Makroökonomische Nachhaltigkeitsbewertung

A4 approachDas Teilprojekt (TP) A4 „Macroeconomic Sustainability Assessment“ erforscht, was die Ursachen der weltweit steigenden Emissionen sind. Wir untersuchen das Konfliktfeld zwischen ökologischer Nachhaltigkeit einerseits und makroökonomischer und sozialer Entwicklung andererseits. Insbesondere betrachten wir dabei die Bedeutung von Industrialisierung.
Wir können zeigen, dass sich der globale Ausstoß von Treibhausgasen dadurch beschleunigt, dass weltweit immer stärker auf Kohle als billigen Energieträger gesetzt wird. Dies gilt vor allem für arme, schnell wachsende Länder. Zwar setzt zum Beispiel die Schwerindustrie in entwickelten Ländern inzwischen auf moderne Umwelttechnik, um ihre Emissionen zu vermindern. Gleichzeitig verlagern Unternehmen ihre Standorte jedoch vermehrt in Länder wie China, Indien oder Vietnam. Dieses tiefere Verständnis darüber, wie Wirtschaftswachstum, Energienutzung und der Ausstoß von Treibhausgasen miteinander zusammenhängen ermöglichen uns neuartige, hoch aufgelöste, multi-regionale Datensätze (MRIO).
Auf diesen MRIO-Modellen basierend können wir einschätzen, welchen Einfluss innovative oder effizientere Technologien auf den globalen Treibhausgas-Ausstoß haben könnten. Es stellt sich heraus, dass die Welt in erheblichem Maß Emissionen sparen kann, wenn ineffiziente Industrietechnologien ausgetauscht werden.
Durch die Anwendung empirischer Routinen aus der Physik auf die MRIO Datensätze (mit mitunter über 1 Mrd Datenpunkten) können wir Muster des sektoralen Strukturwandels über verschiedene Entwicklungsschritte erkennen. Es zeigt sich, dass der Wandel von einer Primärsektor-orientierten zu einer dienstleistungsorientierten Volkswirtschaft nicht graduell, sondern entlang bestimmter Pfade zwischen den Sektoren erfolgt. Unsere Analyse legt nahe, dass eine Entwicklung hin zu CO2-armen Dienstleistungsgesellschaften nicht ohne den Aufbau eines energieintensiven Industriesektors möglich ist. Erst der Aufbau dieser Schlüsselsektoren scheint Ökonomien zu befähigen, stetig und nachhaltig zu wachsen.
Im Fokus unserer künftigen Arbeit wird das Erforschen der Wechselwirkungen zwischen verschiedenen entwicklungsrelevanter Sektoren des oben beschriebenen Musters und deren Auswirkungen auf Gesellschaften stehen.

Mehr zu Herausforderungen, Ansätzen und Ergebnissen von Projekt A4 finden Sie in dieser Powerpoint-Präsentation (englisch)